Luke´s Blog

Urlaub Urlaub Urlaub

Knapp zwei Monate sind jet­zt ver­gan­gen, seit­dem ich hier etwas hochge­laden habe. Zwei sehr gefüllte Monate wohlge­merkt.

Juni:
Mitte Juni kamen mich meine guten Fre­unde Chris­t­ian und Jonas besuchen, welchen ich die Stadt zeigte und mit welchen ich nach Wash­ing­ton fuhr. Es war schön, endlich mal wieder in ver­traute Gesichter zu blick­en. Lei­der musste ich Wochen­tags die meiste Zeit arbeit­en, aber ich glaube die bei­den kamen währen­dessen auch ganz gut alleine zurecht. Außer Wash­ing­ton standen Sachen wie Shop­ping, Essen und der Besuch der Rock­e­feller Cen­ter auf dem Stun­den­plan. Alles in allem zwei wirk­lich sehr schöne Wochen.

Drei Tage nach ihrer Abreise ging es dann für mich nach Chica­go, die Frei­willi­gen dort besuchen und Urlaub machen.. Chica­go ist toll! Down­town wirkt nicht so über­laden wie New York und hat einen wesentlichen schöneren Strand. Das Wet­ter war top, das Essen leck­er, die Leute nett und mein klein­er Woch­enendtrip somit ein­fach wun­der­voll (Ausgenom­men der ver­spätete Rück­flug).

Juli:

Zurück in New York hat­te ich dann eigentlich gar keine Pause. Don­ner­stag Inde­pen­dence Day und Fre­itag bis Mon­tag Besuch von Mar­tin, welch­er auf seinem Rück­weg aus Aus­tralien ein Woch­enende bei mir ver­brauchte. Mit Mar­tin musste ich dann natür­lich das ganze Touris­ten­pro­gramm, welch­es ich ja zwei Wochen zu vor schon gemacht hat­te, wieder­holen. Nach sein­er Abreise war dann aber zum Glück erst­mal wieder ein wenig Ruhe. All­t­ag hier ist zwar ziem­lich lang­weilig, aber vielle­icht war das auch genau das richtige. Arbeit, Kino, Sport, Schlaf — Ja, defin­i­tiv das richtige.

Ende Juli flog ich noch nach Mia­mi, wo ich drei Tage ver­brachte. Ich will nicht ins Detail gehen, die Stadt ist aber sehr schön auf auf jeden Fall einen Besuch wert!

Und was jet­zt?

Heute schreiben wir den zweit­en August. In weniger als vier Wochen werde ich schon wieder in Deutsch­land sein. Man kön­nte also denken, da kommt nicht mehr viel — weit gefehlt.

Meine Fam­i­lie, welche jet­zt ger­ade noch in Texas ist, wird kom­menden Dien­stag nach New York fliegen. Zusam­men wer­den wir eine Woche ver­brin­gen und wenn’s gut läuft noch in die Hamp­tons fahren. Für die vier geht es danach weit­er mit dem Miet­wa­gen die Ostküste erkun­den, ich bleibe in der Stadt. Am 15. August werde ich dann zum aller­let­zten Mal Besuch emp­fan­gen. Paul, mein allerbester Pod­cast-Part­ner, bleibt dann hier bis zum Schluss.

Am 30. August geht es dann zurück nach Deutsch­land. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich mich deswe­gen fühlen soll, aber vielle­icht ist das auch gar nicht so wichtig. Vielle­icht sollte ich ein­fach alles auf mich zukom­men lassen. Einen richti­gen Beitrag zur mein­er Gefühlslage und ein Resümee des Jahres kommt aber noch, wenn es dann ent­gültig vor­bei ist…

Grüße, Luke

Weiter Beitrag

Antworten

© 2019 Luke´s Blog

Thema von Anders Norén